Mittwoch, 31. Juli 2013

Mein Kind hat

Humor!

Wussten wir zwar schon, aber vorgestern haben wir zusammen die Schubladen in der Kommode mit Babyboy Klamöttchen gefüllt.
Und dabei hat mich eine Fliege genervt, die immer um mich rum flog, und wenn sie sich niederliess, auch noch gebissen hat!!! (kennt ihr das? Bild ich mir doch nicht ein, oder???)

Na, jedenfalls schlug ich ein paar Mal wie wild um mich (und traf sie natürlich nicht), da fängt das Kind zu lachen an, wie es noch nie gelacht hat! So richtig herzhaft gegluckst, mich AUSGELACHT! Hatte fast Tränen in den Augen.
Also das Kind, nicht ich.
Was ich ich gelacht, als ich das gesehen und gehört hab!

Dienstag, 30. Juli 2013

SSW 32, noch 2 Monate oder 8 Wochen

Erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten hier oder per Mail zu meinem kürzlichen Kummer-Post.
Es ist schon mal schön zu sehen, dass es Menschen gibt, die hier mitlesen. (ist ja nun nicht so ein hyper Blog mit vielen tollen Verlosungen, Tutorials oder anderen "Magneten" :)).
Wie so vielen gehts auch mir nicht dauernd schlecht und ich geniesse mein Leben, aber irgendwann muss frau sich halt auskotzen.
Gut getan hat mir in einer gewissen Art und Weise auch LiErs Post. Sie hat sich jeweils etwa 2 Wochen vor der Geburt ihrer Kinder von ihrer Nähmaschine "verabschiedet", im Wissen, dass sie sich eine Zeit lang nicht sehen würden :)
Dafür macht sie ja jetzt umso tollere Sachen, auch, weil sie findet, es sei für ältere Kinder viel einfacher zu nähen, Spielzeug zu basteln und Parties zu schmeissen
(ich als am-falschen-Ende-sparender Mensch bin da immer so n bissl im Clinch: bei Babies brauchts weniger Stoff (also weniger Geld), aber es ist viel mehr Geniffel bei Nähen, die engen Bündchen z.B...., kostet darum dafür mehr Nerven :)).

Jetzt aber zu einer verspäteten Zusammenfassung der letzten Zeit.




28.07.13 (Also Sonntag)

Ich bin bei: 31w1d

Gewicht: erst 2,6kg zugenommen :) (aber, ich wiederhole, schon mit ü100 gestartet)

Der beste Moment dieser beiden Woche: davon hab ich grad nicht so viele… aber der Junge ist gesund, wächst und gedeiht, das freut mich!


Ich vermisse: meine Hobbies, Zeit für mich

Habe Heisshunger auf: ich muss mich grad mal wieder eher zum Essen zwingen

Wehwehchen: v.a. psychische/hormonelle.


Ich freue mich: auf die kommenden Tage: Bundesfeier am 1. und dann so was wie Ferien vom 2.-4. August im Wallis.

Nach einer Idee von Svenja halten so oder ähnlich noch ein paar andere ihre Schwangerschaft fest: Kleines Ich, Frau Kugelfisch, Sonnenblume, Christine, Chaosqueen und Schneeweisschen.


Die Kugelnden werden weniger, sie sind zu den Liebhabenden gewechselt.
Viele von ihnen halten auch diese Zeit fest.
Punkelmunkel hält mittlerweile ihren Mika in den Armen, herzliche Gratulation auch an dieser Stelle. Fortan bist du also bei den Liebhabenden :)

Es berichten z.B. Punkelmunkel, Blogprinzessin, Mama Mia, June, A Red Apple, Frau Flamingo, Stefanie.





Hatte also Termin letzte Woche, noch kein CTG, kommt erst ab Woche 36. Bilder gabs nicht so tolle, aber auf 3 von 4 ausgedruckten hat Frau Doc nochmal festgehalten, dass es ein Junge sei :)
Ich bekam ein 50% Zeugnis, so dass ich jetzt jeweils am Mittag nach Hause kann, gestern (Montag) das erste Mal - und es tat gut. Hab mich zwar nicht ausgeruht, aber trotzdem erholt.
Ich brauch aber einen neuen Staubsauger (bäh, Konsumgesellschaft), der aktuelle tät es zwar, aber mit dem vielen Teppich, den wir jetzt haben, war es total anstrengend, damit zu saugen.

Ich kam richtig gut voran und konnte mal in einem Schnurz aufräumen, was mit geliebtem Tochterkind so einfach nicht möglich ist. Entsprechend anmächelig sah es dann auch aus, als GG heim kam und eine positive Bemerkung machte :)

Ausserdem erhielt ich ein Rezept für eine cortisonhaltige Hauttinktur. Weil man (natürlich) keine Erfahrung hat bei Schwangeren, wollte mir die Apothekerin diese verständlicherweise nicht einfach so abgeben (das mit/ohne dem Rezept hätte schon geklappt).
Aber ich habe, wie im Mai letztes Jahr, so einen blöden juckenden, schuppenden Ausschlag am Kopf, der auch noch stärker/grösser wird, je länger ich nichts mache.
Darum bin ich froh, muss ich nicht mehr kratzen und schneien ;)

Am Hitzesamstag war ich im Spital Bülach, beim sog. Storchenkaffee. Sie bieten einen kostenlosen Rundgang durch die Gebärzimmer und die Wochenbettstation.
Erstere hätten mir noch gefallen, auch wenn es mir egal ist, ob man durchs Fenster auf den See, die Berger oder den Wald schaut =) Ich hatte damals während der Wehen eh oft die Augen zu.
Aber die Abteilung hat mir nicht soooo gefallen. Die Option auf ein Einzelzimmer, das als Familienzimmer genutzt werden kann/darf, ist den Privatzahlenden vorbehalten. Ausser, man zahlt pro Aufenthalt knapp 3000.-.
Und der dauert eh höchstens 3 Tage, wenn Mutter und Kind gesund sind.

Und darum geh ich wieder nach Uster. Dort gibt es eine Familienabteilung, etwa 200m vom eigtl. Spital entfernt, dort sind Studios, wo man mit seinem Neugeborenen und allenfalls Familie sein kann. Wenn es Platz hat, kostet es nicht mehr als die normalen Zimmer auf der Station (wenn es keinen Platz hat, kostet es auch nicht weniger oder mehr, dann hats einfach keinen Platz ;)).

Und sonst so: Tochterkind hatte wohl das 3-Tage-Fieber. Uns ist letzte Woche zwar ihre erhöhte Temperatur abends und morgens aufgefallen, schoben es aber auf die Zähne. Ich meinte nämlich, was blitzen zu sehen, aber das war wohl nur eingebildet.
Denn am Samstag Abend war ihr Oberkörpfer bedeckt mit den bekannten Püggeli. Diese widerum schob ich der Hitze in die Schuhe. Am Samstag wars ja in der CH so heiss wie noch nie in diesem Jahr.
Aber weil man hierbei ja eh nur symptomatisch behandelt, haben wir nichts weiter gemacht, als das Kind bespasst und es rumgetragen und die seltene schlechtere Laune ertragen. Sowie schlecht geschlafen, weil es auch schlecht schlief.
Wir können diese Nächte fast an 2 Händen abzählen (und sie ist immerhin schon 18Mt alt), wir können uns also nicht beklagen.

Sonntag, 28. Juli 2013

(R)Ausverkauf

Wir haben ja jetzt n bissl weniger Platz als noch in der alten Wohnung (aber ja, der Garten war ausschlaggebend, dass wir die Wohnung wollten).
Aber leider hab ich nicht mehr genügend Platz für meine geliebten Hobbies.
Darum müssen einige Stempel und Zubehör weg.

Ihr findet die Fotos bei mir auf facebook. Wer möchte, kann von mir auch noch ge-added werden, damit ihr einen Blick auf das Album bekommt.



Ich weiss nicht, wann ich mich an den Garten, oder besser gesagt, an seine Bewohner gewöhne.t
Sogar grad jetzt, beim Tippen, schwirrt irgend so n Flatterding am Bildschirm rum.
Alles, was kleiner ist als ein Vogel oder mehr Beine hat, findet einen Weg von dort in die Wohnung. Besonders die dicken Fliegen scheinen auch noch speziell dumm zu sein. Die WOLLEN glaubs gar nicht mehr raus, bäh. Bängen gegen die Scheiben und drehen dann doch auf dem Weg raus wieder um. Echt, versteh einer die Viecher...
Ich sollte nicht bloggen, wenn ich nur jammern kann. Sry, weiss nicht, wann sich das wieder ändert. Wird schon wieder.

Sonntag, 21. Juli 2013

Mit dem Kind kam...

"Grüezi, Herr Ixypsilon (Nachbar). - Ja, danke. Ihnen auch!"
"Grüezi. -Danke vielmals. - Auf Wiedersehen."
"Grüezi, wo finde ich denn das Ketchup? - Ah, ja, ich seh's, danke!"
"Grüezi. - Gerne von diesen hier 2. - Kosten die marinierten Spiesse gleich viel wie die nicht marinierten? - Ah, gut! Dann gern je einen. - Ja, doch, sie darf eins. - Auf Wiedersehen."
"Grüezi. - Ja, hab ich. - Danke. - Auf Wiedersehen."
*

Vorsicht, das könnte z.T. etwas wirr werden. Ist ja aber mein Blog und nur ich muss es verstehen ;)
Aber ich muss es loswerden und weil ja eh grad Babyfieber grassiert, finde ich, gehört folgendes einfach ergänzend dazu. Viiielleicht bin ich ja nicht die einzige, der es so geht.
Zwischen dem ersten Auskotzen Niederschreiben und dem Veröffentlichen habe ich ein paar Passagen rausgenommen, weil sie weniger mit dem eigtl. Thema, als viel mehr meine sonstige aktuelle "Unzufriedenheit" betreffen.


... die Einsamkeit.


Ich weiss nicht mehr, wann es genau "angefangen" hat. Aber vor ein paar Wochen und auch in den letzten Tagen hat es mich wieder heftig erwischt.

Nach dem Mutterschaftsurlaub, der in der CH 14 Wochen dauert (je nach Arbeitgeber und/oder bei Mehrlingsgeburten auch länger), ging ich wieder arbeiten. D.h. auswärts arbeiten. 2 Tage die Woche.
Im gleichen Büro, in einem neuen Team, mit neuer Tätigkeit.

Die Arbeit ist zwar wichtig, aber nicht anspruchsvoll (für mein Verständnis/Verhältnis). Ich wurde nicht mehr gefordert. Highlights im 2-Wochen-Rhythmus waren Erklärungen, wie man in Excel etwas auf Hoch- statt Querformat ausdruckt oder wie man ne Mail verschlüsselt versendet. Ihr versteht?

Die restlichen Tage (also 5!) war ich daheim. Wollte/sollte ich eine gute Hausfrau werden, das hatte ich mir zumindest so gedacht. Gelang mir nicht so wirklich. Jeder Tag sah genau gleich aus. "Wochenende" waren die Tage, an denen GG daheim blieb.
Sonst Mittwoch wie Samstag, Donnerstag wie Sonntag.
(Witzige Episode, die ich euch nicht vorenthalten will, weil es eigtl. die Art Humor ist, warum ich GG so gern hab:
ich diskutier mit GG, dass für mich eben (seine) Ferien keine Ferien seien, auch wenn wir wegführen. Für mich sei das nur Tapetenwechsel, denn die Aufgaben blieben. Er dreht mir das Wort im Mund um: aha, ich verstehe. Du hast also IMMER Ferien, nur der ORT ist ein anderer ;))



Ich bin sehr kommunikativ. Liebe den verbalen Austausch.
Der wurde sehr einseitig, so allein mit Kind daheim.
Und im Büro einfach nicht sehr, naja, anspruchsvoll eben (auf fb findet ihr so ein paar Müsterchen).
Zu Anfang dachte ich mir noch nicht so viel dabei.
Dachte, mit 2 Kindern wirds dann schon unterhaltsamer. Das wird es sicher auch mal, aber das kann dauern. Das weiss ich jetzt.


Wenn ich zur Arbeit fahre, steh ich kurz vor 6 auf und hole das Kind gegen 18 Uhr bei der TaMu wieder ab. Mit dem neuen Arbeitsweg hab ich max. 30' Mittagspause, grad das Minimum, das man gemäss CH-Gesetz machen muss. Die verbringe ich allein, meist am PC (bei euch ;)), weil ich einfach keine Zeit habe, mit den Kollegen ins andere Gebäude rüber zu gehen und mich dort zu verweilen.
Bei nur 2 Arbeitstagen kann ich gar nicht genügend Überminuten anhäufen, damit ich mal länger könnte.
Ich weiss, dass andere 12h unterwegs sind für ihre 8h24 (ich muss ja nur 8h12). Und ich weiss, dass ihre Arbeit auch nicht immer so berauschend ist, gell du ;)
Und dann liest man auch noch sowas. Per Zufall an dem Tag in der Zeitung, als ich wieder mal Bürotag hatte.
Warum geht ihr arbeiten? Wie oft? Und was?



Ich kann aktuell nicht sagen, ob ich grundsätzlich traurig, aber meistens fröhlich bin.
Oder ob ich grundsätzlich fröhlich bin, aber halt grad im Moment traurig.
Ich weiss nur, es belastet mich. Ich bin nicht mehr ausgeglichen. Komme irgendwie zu nix mehr, was mir Spass macht (nähen, scrappen, häkeln).

Meine Familie wohnt auch nicht grad um die Ecke, und/oder arbeitet selbst, hat Hobbies.
Ich bin der Liebe wegen um- und weggezogen. Das ist ok. Aber es bringt auch Nachteile.

Ich lernte via ein Forum andere Frauen kennen, die zur gleichen Zeit ET hatten (auch jetzt bei Junior wieder). Aber ich treffe mich nur noch mit schlechtem Gewissen mit ihnen, weil ich das Gefühl habe, ich müsste daheim noch so viel machen.
Und natürlich hab ich zur Zeit viel zu tun, weil wir frisch umgezogen sind.
Und ich komm nicht so effizient vorwärts wie mit ohne Kind 1 und mit ohne Kind 2.



Von nirgends her wird mein Energiespeicher aufgefüllt :(
Ich mag einfach auch nicht mehr. Und das sind jetzt verdammt noch mal nicht nur die Hormone. Oder?



Ich bin einsam. Nicht allein, nein. Einsam.

Ich bin dankbar und freue mich, dass ich Kinder habe, eine gesunde Familie, genügend Geld und keine Existenzängste.
Aber das alleine macht mich einfach nicht glücklich.
Mal ehrlich, ihr Mehrfach- und schon lange Mamas: wird das erst wieder mit dem Auszug der Kinderlein besser?

*meine Konversation mit Erwachsenen am Mittwoch dieser Woche. Nachbar, Einkaufsladen 1 und Einkaufsladen 2, inkl. Metzgereifachmann.
Nicht mit dabei ein unangenehmes Telefonat und das Wenige am Abend mit GG.

Dienstag, 16. Juli 2013

Frollein - Deutsch Deutsch-Frollein (17.5 Mt)

Schon lange wollte ich mal all die Worte aufschreiben, die unser Frollein jetzt schon benutzt.
Ich habe schon vor ca 1 Jahr mit dem ersten Babyzeichen angefangen, dem Schoppen (zu deutsch, die Flasche, also die für Babies ;)).

Später habe ich bei einer Mama-Freundin das Zeichen für "mehr" und "fertig" gesehen und das "mehr" hat sich gut bewährt und ist im Einsatz.
Sonst benutzt Janine jetzt eigtl. fast keine Zeichen, weil sie schon viel spricht.
Verstehen tut sie noch viel mehr, sie erkennt Menschen, Tiere und Dinge, wenn man sie danach fragt oder das entsprechende Geräusch macht.

Pic gemacht kurz vorm Valentinstag, by the faboulovely fffleur


nini = Milchschoppen
alla = Wasser
alla+Hände reiben = fertig/genug gegessen > Hände waschen gehen
las = Glas
heiss = heiss (zu Anfang auch sehr kalt, zB Glacé :))
ella/eller/deller = Teller
laas = Glas
tis = Tisch
feis = Fleisch
ukä/ükä = Gurke
essa/essar = Messer
abl/abel = Gable (Gabel)
uchi = Chuchi (Küche)
essä = essen
oche = choche (kochen)
uki (wie cookie) = Chueche (Kuchen)
bebeeli = Erbeerli
picpic = piekt, Spitze, Spiess, Zahnstocher, alles, was spitzig ist :)

daale = Sandale
sue = Schueh
bez = Bett
allo = Balkon
aate = Garte
ball = Ball
bues = Buech
mee = mehr
itte = bitte, danke, "bitte, gern gscheh"
dado = Auto
ak(t)o = Traktor
ugu/ugü = Flugzüüg
welo = Velo (Fahrrad)
mmmmmm = Kreuzfahrtschiff (App und Klangbüchlein)
daadudaadu = düdaa, Sirenen, aber auch Autos im Allgemeinen
bus = Bus


tiga/tiger = Tiger, Panther, Gepard; auch ihr Stofflöwe heisst so
meno/nemo = Nemo
jumi = youme, eine Puppe, die ich nach ihrer Marke so genannt habe (you&me)

Nanine = Janine
bebi = alle anderen (kleineren) Kinder
mama = Mami
bapa/bapi = Papi
oli = hauptsächlich ihr Onkel Oli, aber sie braucht es inflationär oft, auch wenn er nicht mal in der Nähe oder Thema ist

bisi/gaggi = Bisi, Gaggi /P und G machen aufm WC (P*ipi, K*acka), ich glaube, sie braucht es auch noch für die G*eschlechtsteile
buu(s) = Buuch (Bauch)
määh = Ziege
mööh = Schaf
iaa = Esel, aber auch Zebras, weil die so ähnlich klingen
muuh = Kuh
wuff = Hund
biepbiep = Vogel, Vögel
m(i)aauu = Katze
rrooaaar/*fauch* = Raubkatzen, aber auch Kamel, weil das so ähnlich klingt =)
meel = Kamel
mau(s) = Maus (zB auch die von der SendungmitderMaus)
eli = Elefant
nt(e) = Ente

ädele = bädele, baden in der Wanne, dem Planschbecken und Schwimmbecken, z.T. auch duschen
nai = nei (nein)
heieiei = heieiei!
o-oh = runtergefallen
aso = also, wenn auch nur als Floskel oder beim Nachplappern
sooo = sooo
muuh-kuckuck = die Tierstimmen-App ;)

wow, ist jetzt doch mehr geworden als ich gedacht hätte...
63 Begriffe... ich staune grad selber...

to be continued

Montag, 15. Juli 2013

12 von 12 im 13 - Juli

Wohoo, auch mal wieder dran gedacht UND geknipst! Komme aber trotzdem nicht auf 12, egal :)


Frollein meldet sich offiziell in der neuen Wohngemeinde an.

Hmmm, wo war denn gleich nochmal die Krankenkassenkarte?

 

Mama, hilf mir doch mal, muss ich denn alles alleine machen?



Kurz beim Schweden stöbern; die haben z.T. umgebaut und es sieht total spannend aus.




Wo sich Frollein die "Dale" (Sandalen) auszieht, fühlt sie sich daheim :)
Und sie gibt grad schon mal Inputs, wie die KiZi-Situation in ca 6-9 Monaten aussehen könnte...




Nein, mein Kind, der Elch bleibt hier...



Mittagspause für Frollein und auch für mich, wenn auch eher ausgestreckt.



Da kuckt man mal ein paar Sekunden nicht, und schon hockt das Kind mit den Kleidern im Impro-Pool.



Abendessen.


Und dann noch mit Papa in den neuen "grossen" Pool. Im Vordergrund am rechten Rand die Kleider von vorhin beim Trocknen :)



Das, was da so blendet, ist der Papa, der hat dringend Sonne nötig chchch





Auf Empfehlung des neuen Besitzers/Vermieters besuchen wir die 2 Hofläden in der Nähe.
Einkaufen und/oder Selberpflücken direkt auf dem Bauernhof.
Jep, wir sind auf dem Land angekommen.

SSW 30, endlich ein neues Gemüse!

Tja, so grosse Früchte gibts nur noch 1 ;)


15.07.13

Ich bin bei:29w2d

Der beste Moment dieser beiden Woche: Mit GG „versöhnt“ und einen tollen Sonntag verbracht!

Ich vermisse: „frei“ haben

Habe Heisshunger auf: nichts Spezielles

Wehwehchen: im Büro ist es mit diesen Temperaturen ab Mittag unangenehm stickig warm. Ich mag mich kaum konzentrieren. Die Luft steht…

Ich freue mich: nicht so auf den Termin von nä Woche, vermutlich steht ein CTG an, heisst für mich, lange dort liegen. Es gibt aber sicher wieder ein Foto von Junior.

Nach einer Idee von Svenja halten so oder ähnlich noch ein paar andere ihre Schwangerschaft fest:Punkelmunkel, Kleines Ich, Frau Kugelfisch, Sonnenblume, Christine, Chaosqueen und Schneeweisschen.

Die Kugelnden werden weniger, sie sind zu den Liebhabenden gewechselt.
Viele von ihnen halten auch diese Zeit fest.
Es berichten z.B. Blogprinzessin, Mama Mia, June, A Red Apple, Frau Flamingo, Stefanie.

Mittwoch, 10. Juli 2013

SSW 29, die Zeit raaaast!




10.07.13

Ich bin bei:28w4d

Der beste Moment dieser beiden Woche: Wir waren zum ersten Mal in der neuen Badi (Freibad) und es war herrlich!

Ich vermisse: nichts Spezielles

Habe Heisshunger auf: nichts Spezielles; ich mag sogar fast alles wieder kochen

Wehwehchen: Gestern war doof: Kind bei der TaMu abgegeben, und dann vllt 30m etwas schneller gelaufen/gerannt, um die Schnellverbindung an den Flughafen zu erwischen. Dort will ich zum Bus aussteigen und merke, es geht nicht!
Ich hab mir irgendwas in der Symphysenregion/Beckenmitte eingeklemmt, konnte beide Knie nicht mehr recht heben, sprich, nicht richtig gehen.
Treppen steigen: der Horror. Tat den ganzen Nachmittag weh und abends war ich um 21 Uhr im Bett.
Heute gings schon wieder besser, aber nach der ersten Stunde im Büro sitzen, scheint es schon wieder etwas rostig :-/ Ausserdem knackts jetzt beim Gehen.
Aber irgendwann musste das ja kommen
J

Ich freue mich: über jedes Küsschen, das unsere Grosse ihrem Bruder via Bauch schon gibt. Kann es kaum erwarten, die beiden nebeneinander zu sehen. Sie ist ein wahrer Goldschatz und wir können uns immer noch kaum an ihr sattsehen.
Was für ein Glück wir haben, dass wir dieses Wundern nochmal erleben dürfen.

Geshoppt/besorgt: doch auch noch neue Jäckchen für Junior; wenn ich schon nicht zum Nähen komme L
In der Migros gabs grad so herzige gefütterte Jacken, und ich hab ihm auch eine Art „College“-Jacke gekauft J

Nach einer Idee von Svenja halten so oder ähnlich noch ein paar andere ihre Schwangerschaft fest:Punkelmunkel, Kleines Ich, Frau Kugelfisch, Sonnenblume, Christine, Chaosqueen und Schneweisschen.

Die Kugelnden werden weniger, sie sind zu den Liebhabenden gewechselt.
Viele von ihnen halten auch diese Zeit fest.
Es berichten z.B. Blogprinzessin, Mama Mia, June, A Red Apple, Frau Flamingo, Stefanie.


 


Bei Punkelmunkel, wo ich diesen Update-Fragebogen zum ersten Mal gesehen habe, gehts schon in den Endspurt. Wobei 37. Woche ja noch nichts heissen muss, ich hab damals noch 11 Extratage bekommen ;)

Aber spannend fand ich doch, dass sie nur 1 Umstandsmode-Teil hat, sonst kam sie gänzlich ohne aus.
Für mich/Bei mir unvorstellbar. Ich hab auch normale Kleider, Röcke, Oberteile versucht,
oft so geraffte/gesmokte. Aber das sieht fürchterlich aus!
Ich komm mir eh schon sehr schlabberlookig vor; dadurch, dass ich "nur" 2 Tage ausser Haus arbeite und keinen visuellen Kundenkontakt habe, kommts wie nicht so drauf an, was ich anhabe.
Klar, es ist sauber, aber grad sitze ich in einer schwarzen Trainer-Hose und schlichtem weissen Top da.
Dieses Mal läuft die Schw. so beiläufig, dass ich auch keine Zeit gefunden habe, mich intensiver mit der Suche nach/dem Einkauf von Umstandsmode zu beschäftigen.
Weil mind. 2 Umstandshosen kaputtgetragen sind, bin ich einfach froh, hab ich noch 1 Rock und 1-2 Hosen, die ich auch ausser Haus anziehen kann.
Die Oberteile sind schrecklich langweilig, aber zum Aufmotzen fehlt mir schlicht die Zeit.


Ich bin soooo froh, scheint unsere Tochter so pflegeleicht zu sein. Die Eingewöhnung bei der neuen TaMu geht soooo ring!
Diese Woche haben wir es gleich "riskiert" und ich hab 2x einen halben und 1x einen ganzen Tag im Büro verbracht.
Ich glaube wieder einmal, dass es für die TaMu und ihren Sohn die grössere Umstellung/Gewöhnung ist als für Janine, wie der ganze Umzug überhaupt.


Ansonsten bin ich jetzt, seit gestern, das erste Mal in einer "ich-mag-nicht-mehr-Stimmung". Ich bin einfach erschöpft, beim Reisen in den ÖV wird mir schwindelig (da geht sogar auf dem Rücken liegen besser!), jetzt knackt es beim Gehen in den Gelenken, Gehen ist mühsamer, weil schmerzhafter geworden.
Aber ich weiss, der Bauch wird noch grösser, noch schwerer. Und ich weiss auch, dass ich es schaffen werde ;)
video

Dienstag, 2. Juli 2013

SSW 28, noch 88 Tage, und das im neuen Daheim




02.07.13

Ich bin bei:27w3d (letzte Woche war ja Umziehen angesagt, es wundert mich, dass mein Laptop bereits am Strom hängt, das hat bestimmt GG gemacht :))

Der beste Moment dieser beiden Woche: Wir sind umgezogen!!! Bin ich FROH, dass es vorbei ist!



Ich vermisse: das bewusst schwanger sein… es läuft so furchtbar nebenher :(


Habe Heisshunger auf: Nichts Spezielles
Wehwehchen: letzte Nacht hab ich das erste Mal richtig Hüftschmerzen gehabt und wusste ne Zeit lang nicht, wie ich liegen soll.

Ich freue mich: dass der Umzug verhältnismässig gut gegangen ist, Verletzungen gab es nur bei den Möbel (kleinere Kratzer) J

 
Nach einer Idee von Svenja halten so oder ähnlich noch ein paar andere ihre Schwangerschaft fest:Punkelmunkel, Kleines Ich, Frau Kugelfisch, Blogprinzessin, Sonnenblume.
Dann noch entdeckt/verlinkt:  Christine, Chaosqueen und Schneweisschen.

Die Kugelnden werden weniger, sie sind zu den Liebhabenden gewechselt.
Viele von ihnen halten auch diese Zeit fest.
Es berichten z.B. Blogprinzessin, Mama Mia, June, A Red Apple, Frau Flamingo, Stefanie.



Endlich, wir sind im neuen Zuhause! Es fühlt sich wohl für Tochterkind schon am ehesten wie daheim an, ich muss mich immer noch recht umstellen. Das liegt aber höchstwahrscheinlich an den vielen Kartons, die sich noch immer türmen.

Dank der lieben und geduldigen Unterstützung von Schwager, Schwägerin und Gotte haben wir doch schon einiges ausgepackt, um- und aufgestellt (ich sag nur, die Hollywoodschaukel steht schon ;)).

Die nächste Hürde war, oder ist eigtl. immer noch, die neue Tagesmutter.
Wir hatten ein erstes Treffen mit ihr und ihrem Sohn (knapp 4 Monate jünger als Tochter) bei ihr zuhause und diese Woche können wir wohl mit der Eingewöhnung beginnen, auf deren genaue Umsetzung die Vermittlerin SEHR hohen Wert legt *augenroll*. Aber ich versteh auch, dass das mit 17 Monate was anderes ist als mit 4 Monaten.


Noch 88 Tage... nicht mal mehr 3 Monate! Die Zeit ist echt total schnell rumgegangen. Die Schwangerschaft lief soooo nebenher, dass ich es vermisse, auch wenn ich noch mittendrin bin.
Die Projekte Umzug (fast vorbei) und OpenAir (von GG, noch aussstehend) brauchen doch recht viel Aufmerksamkeit, die vom Babyboy ablenken. Ich hätte gerne, dass die Schw. etwas präsenter wäre :(

Komischerweise schlafe ich noch recht oft ziemlich "auf dem Bauch". Ich wache oft erschreckt auf, weil ich merke, dass ich auf dem Bauch liege. Dann komme ich mir besonders unschwanger vor und muss mich jeweils orientieren, mich daran erinnern, dass ich doch schon ziemlich schwanger bin.
Tatsächlich sieht man mir dieses Mal von hinten nicht mal an, dass ich schw. bin, ist wohl doch n typischer Jungs-Bauch :)

Ich hatte, inspiriert von Punkelmunkel, noch so viel nähen wollen, aber ich glaube, dazu komme ich nicht mehr. Bis wir nur mal alle Kartons ausgepackt haben! Ich komme mit meinem Mädel einfach nicht zu so viel, wie ich gerne möchte. Und ich kann sie einfach noch nicht alleine in den Garten lassen.
Dazu kommt ja eben auch noch nebst der Arbeit (weiterer Arbeitsweg) auch noch die Eingewöhnungszeit.

Wenn ich ehrlich bin, hab ich grad wieder n bissl n Tief. So nach dem Zügelstress.
Aber fertig gejammert. In spät. 1 Woche wieder mehr, dann vllt schon mit Fotos :)
(ihr wollt ja sicher keine Kartons sehen, oder? ;))