Freitag, 22. November 2013

12 von 12 im November - lieber später als nie



Ich hab daran gedacht, bin aber nicht zum Posten, geschweige denn Verlinken gekommen.


   
Im Glattzentrum steht wieder der riesen Tannenbaum  

Mama und ihr Fruchtzwerg, aka gangstarappa

Baum von oben

Baum von unten

erzählt nicht Blogprinzessins Motti immer Lausemaus?

Ich mach eni bisschen Pause...

hier habe ich auch recht lange festgesteckt...
auf dem Level, meine ich, nicht an dem Tag!

Neues Produkt bei meinem Liebelings-M,
ist mir aber zu scharf, für "Latte"...
Nicht schlecht, aber ich werd ihn nicht wieder kaufen.

"Indien-Fans" WISSEN, dass CHAI einfach nur TEE heisst.
Und wer schon mal selber welchen gekocht hat, tut glaubs auch
keinen Hibiskus rein.
Für mich nicht stimmig... glaubs zu viel Nelken.
Es bleibt bei der einen gekauften Flasche.

Ööööh, ja.

Über alle Dinge aus den 80ern freue ich mich am meisten
über die zurückgekehrten Neonfarben... Jetzt hats mich doch auch noch erwischt
Armstulpen von Claire's (also übrigens je 2..)

Dann endlich die Geburtsanzeigekärtchen vom Fruchtzwerg
fertig gemacht



Boah, nächstes Mal ist schon Dezember und es wird keine 2 Wochen mehr bis Weihnachten dauern...


Kommentare:

Ingrid - min Rägeboge hat gesagt…

Das sind gaaanz herzige Fotos! Ich bin ein absoluter Fan Deiner Kinder :-) (und von Dir bin ich natürlich auch begeistert!)
Urgrossvater hat sich, genau wie Grandpapa übrigens auch, sehr über die Geburtsanzeige gefreut. UGV hat sogar festgestellt, dass die linke Kragenspitze gegen oben blickt hihi... und mit was für grossen Augen der Kleine schon in die Welt blickt.
Ahuefa, Du bist eine wundervolle Mama <3, das darfst Du mir glauben und alles, was Du jetzt an Zeit invenstierst, kommt um ein Vielfaches zurück (ich rede aus Erfahrung mit meinen vier tollen Töchtern "grins")
Hab Dich lieb
Mam

Babelina and Button hat gesagt…

Ahuefa, denk ich das bloss oder sieht der kleine Fruchtzwerg aus wie Ahuefa im Kleinformat? :-) Ein herziges Bürschchen, und gaaaanz tolle Geburtsanzeigen. Über die Neonfarben freue ich mich mich GAR nicht, habe noch ein Paar Skisocken in der Kommode (ich fahre übrigens NICHT Ski) aus dem 80ern, die mir in grellstem Neongelb peinlich entgegenleuchten,jedesmal dass ich die unterste Schublade öffne. Ich hatte die in einem Anfall von geistiger Umnachtung oder einem spätpubertären Schub mal gekauft und habe sie nur deswegen nicht geschmissen, weil sie damals echt teuer waren (von R*hner) und ich wohl immer noch hoffe, dass sie mir eines Tages gefallen... ;-) Aber jedem das seine.