Sonntag, 17. Juli 2011

Update inkl. 12 von 12 Juli

Falls ich "Fans" da draussen haben sollte: keine Sorge, dieser Zustand wird nicht ewig anhalten. Demnächst weihe ich euch bestimmt ein in mein laufendes Projekt *grins*

Aber erstmal halte ich euch auf dem Laufenden, was so los war seit meinem letzten Post.




Mitte Juni hab ich meine Autoprüfung bestanden und seither geniesse ich meine neue Art Freiheit. All die Crops, an die ich jetzt fahren kann ohne Chauffeur!
Der Liebste hat mir dieses Modell eines Fiat 500 gekauft, plus die herzige Karte.



 Ende Juni war dann in St. Gallen das Eidgenössische Musikfest, ich hab die Gelegenheit genutzt, und war bei meiner Mam daheim. Meine Schwester wollte trotz leichtem Nieselregen die Kirschen pflücken, leeeecker!



Quatsch machen mit der kleinsten Schwester :)



 ... die aber schon ein grosses Auto fährt - wenn es auch ihrem Freund gehört.
Dieses Foto ist gestellt, sie kuckt nicht immer so ;)



Wenn man in St. Gallen ist, muss man fast eine OLMA-Bratwurst essen :)



Mein Vater war auch daheim und von ihm habe ich "Citronelle"-Tee mitgenommen. Ich hab keine Ahnung, was es genau ist, aber er bringt es jeweils aus dem Togo mit, wenn er dort ist. Es sind so getrocknete Gräser, die super lecker duften und der Tee schmeckt eben leicht zitronig, oder limettig oder zitronenmelissig.





Auch mitgenommen hab ich ein paar Gombos, oder hier eher bekannt als Ladyfingers oder Okra. Gibts auch beim Asiaten zu kaufen.
Das Gericht nennt sich "femme fatale", das kochen bei meinem Pa daheim die Frauen, die keine Lust zu kochen haben oder einfach nicht kochen können *lach*

Ganz simpel: Die Gombos mit den Tomaten kurz blanchieren, die Tomaten dann schälen und in Stücke schneiden. Die Gombos so lange drin lassen, dann auch in Stücke schneiden. In eine Schüssel geben, wo schon eine Büchse Makrelenfilets drin ist, ein bisschen Salz dazu und ein bisschen "Piment", so ganz scharfes Paprikazeugs, Peperoni-Schoten.
Hier hab ich Couscous dazu gemacht, im "Original" macht man "Gari" dazu... was das genau ist, müsste ich erst mal meine Mam fragen *kicher*





 So, wir kommen in den Juli, yeay! Was hab ich mich gefreut, gestern! Paketpost!!
Das Schäfchen hat ein mir bisher verborgenes Talent! Wusstet ihr etwa, dass sie näht?
Mein Freund grad so: wow, die passt zu dir!
Find ich auch. Innen drin ein TaTü-Dingens (endlich seh ich mal eines live!).
Und ganz praktisch und diebstahlverringernd ein kleiner Karabiner. Für den Alltag werd ich mir eeeventuell noch ne Sicherheitsstufe einbauen: in Zürich ist das sonst ne Einladung für Taschendiebe.




Besonders gut gefällt mir das Ricrac, wie wir Scrapper sagen, Zackenlitze, wie es bei den Stoffies heisst *smile*



 DANKE DANKE DANKE, liebe Melanie!


 12 von 12 - Juli


Mein Hottehü wartet bei den anderen am Bahnhof.

In letzter Zeit hab ich mir öfters nen Chai Tee gegönnt..
heute mit Bretzel vom Bretzelkönig

Och Mensch, der Tag will einfach nicht rum gehen! :-/

leider quer... ich steh an, weils Geschäft günstig ausgediente
Compis verkauft (für die Kollegin)

leider quer: viel trinken ist doch jetzt wichtig

Ich mach Feierabend...

In der Gratiszeitung sind die Comics fast das einzig Lesenswerte...

Nun ja, lieber spät als nie, oder?

Wieder mit dem Hottehü heimwärts.

der Liebste macht n Powernap, da leg ich mich kurz dazu.

ja genau, wieder Gombos. Gibts auch in der Delikatessenabteilung
dieses Mal als Curry-Variante mit Poulet (Hühnchen)

Yeay, das monatliche Kit ist da! Weiss nicht, ob sies mit Absicht gemacht hat
aber ich freu mich, dass mein "Tag" (Anhänger) so super passt!

Massenarbeit...

die werden demnächst verschickt *freu*
Mehr und v.a. schnellere 12von12 findet ihr hier.

Kommentare:

Stini hat gesagt…

Hallo du!
schön, wieder einmal etwas von dir zu lesen!
lgli us bärn!
Stini

Ursina hat gesagt…

«…oder einfach nicht kochen können…»

Das wär ja eigentlich was für mich. Aber ich komm schon beim ersten Satz nicht weiter... Da bleib ich lieber bei Nudeln und (Mikrowellen-Express)Reis.

Schäfchen hat gesagt…

Ich freu mich, dass du dich freust :)
An den Minikarabiner häng ich immer meinen Schlüsselbund. Feine Sache, das. Kein Rumgesuche mehr *g*