Dienstag, 1. März 2011

Wimpelbodüre leicht gemacht! - Tutorial

Mir gefallen Wimpel (-Bordüren) so gut, egal ob aus Stoff oder gestempelt oder aus Papier.
Und da ich oft nicht weiss, was ich mit doppelseitigem Papier anstellen soll, bin ich umso glücklicher, ist mir das hier eingefallen:



Zeichnet auf dem gewählten Papier die "Leine vor, und zwar seitenverkehrt.
Dann in der Höhe/Grösse der Wimpel eine Parallele.

Im Abstand von jeweils ca 1cm oder halt der gewünschten Breite der Wimpel einen Punkt.
Auf der oberen parallelen Linke jeweils versetzt.
Wichtig, auf der unteren Linie muss man im Spitz beginnen, damit die Wimpel dann hängen, ihr würdets sonst schon merken, dass es nicht geht.



















 So siehts dann ausgeschnitten aus.
Macht einen Falz in die untere Linie, damit ihr die Wimpel leichter falten könnt.

hier den linken Rand nicht beachten :)




















Dann könnt ihr die Wimpel herunterklappen, evtl. noch etwas mit dem Falzbein bearbeiten, so dass sie geschwungen werden.

 



Jetzt könnt ihr zur Sicherheit noch einen kleinen Glue-Dot unter jeden Wimpel machen, so bleiben sie dann auch schön "liegen".

Hoffe, es gefällt und inspiriert!
Praktisch, da die Rückseite ja meistens farblich abgestimmt ist.

 

Kommentare:

Nordljus {Lonely Librarian} hat gesagt…

Gute Idee! Ich kann mich oft nicht entscheiden, welche Seite ich verwenden soll oder finde es zumindest schade, dass man nichts von der Rückseite sieht. Vielen Dank für die Anleitung! :-)

"fabuscreativ" hat gesagt…

sone coolio Idee!!!!!!Merci für`s zeige....Gabriela

Saphira hat gesagt…

sehr coole Idee