Dienstag, 30. Juli 2013

SSW 32, noch 2 Monate oder 8 Wochen

Erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten hier oder per Mail zu meinem kürzlichen Kummer-Post.
Es ist schon mal schön zu sehen, dass es Menschen gibt, die hier mitlesen. (ist ja nun nicht so ein hyper Blog mit vielen tollen Verlosungen, Tutorials oder anderen "Magneten" :)).
Wie so vielen gehts auch mir nicht dauernd schlecht und ich geniesse mein Leben, aber irgendwann muss frau sich halt auskotzen.
Gut getan hat mir in einer gewissen Art und Weise auch LiErs Post. Sie hat sich jeweils etwa 2 Wochen vor der Geburt ihrer Kinder von ihrer Nähmaschine "verabschiedet", im Wissen, dass sie sich eine Zeit lang nicht sehen würden :)
Dafür macht sie ja jetzt umso tollere Sachen, auch, weil sie findet, es sei für ältere Kinder viel einfacher zu nähen, Spielzeug zu basteln und Parties zu schmeissen
(ich als am-falschen-Ende-sparender Mensch bin da immer so n bissl im Clinch: bei Babies brauchts weniger Stoff (also weniger Geld), aber es ist viel mehr Geniffel bei Nähen, die engen Bündchen z.B...., kostet darum dafür mehr Nerven :)).

Jetzt aber zu einer verspäteten Zusammenfassung der letzten Zeit.




28.07.13 (Also Sonntag)

Ich bin bei: 31w1d

Gewicht: erst 2,6kg zugenommen :) (aber, ich wiederhole, schon mit ü100 gestartet)

Der beste Moment dieser beiden Woche: davon hab ich grad nicht so viele… aber der Junge ist gesund, wächst und gedeiht, das freut mich!


Ich vermisse: meine Hobbies, Zeit für mich

Habe Heisshunger auf: ich muss mich grad mal wieder eher zum Essen zwingen

Wehwehchen: v.a. psychische/hormonelle.


Ich freue mich: auf die kommenden Tage: Bundesfeier am 1. und dann so was wie Ferien vom 2.-4. August im Wallis.

Nach einer Idee von Svenja halten so oder ähnlich noch ein paar andere ihre Schwangerschaft fest: Kleines Ich, Frau Kugelfisch, Sonnenblume, Christine, Chaosqueen und Schneeweisschen.


Die Kugelnden werden weniger, sie sind zu den Liebhabenden gewechselt.
Viele von ihnen halten auch diese Zeit fest.
Punkelmunkel hält mittlerweile ihren Mika in den Armen, herzliche Gratulation auch an dieser Stelle. Fortan bist du also bei den Liebhabenden :)

Es berichten z.B. Punkelmunkel, Blogprinzessin, Mama Mia, June, A Red Apple, Frau Flamingo, Stefanie.





Hatte also Termin letzte Woche, noch kein CTG, kommt erst ab Woche 36. Bilder gabs nicht so tolle, aber auf 3 von 4 ausgedruckten hat Frau Doc nochmal festgehalten, dass es ein Junge sei :)
Ich bekam ein 50% Zeugnis, so dass ich jetzt jeweils am Mittag nach Hause kann, gestern (Montag) das erste Mal - und es tat gut. Hab mich zwar nicht ausgeruht, aber trotzdem erholt.
Ich brauch aber einen neuen Staubsauger (bäh, Konsumgesellschaft), der aktuelle tät es zwar, aber mit dem vielen Teppich, den wir jetzt haben, war es total anstrengend, damit zu saugen.

Ich kam richtig gut voran und konnte mal in einem Schnurz aufräumen, was mit geliebtem Tochterkind so einfach nicht möglich ist. Entsprechend anmächelig sah es dann auch aus, als GG heim kam und eine positive Bemerkung machte :)

Ausserdem erhielt ich ein Rezept für eine cortisonhaltige Hauttinktur. Weil man (natürlich) keine Erfahrung hat bei Schwangeren, wollte mir die Apothekerin diese verständlicherweise nicht einfach so abgeben (das mit/ohne dem Rezept hätte schon geklappt).
Aber ich habe, wie im Mai letztes Jahr, so einen blöden juckenden, schuppenden Ausschlag am Kopf, der auch noch stärker/grösser wird, je länger ich nichts mache.
Darum bin ich froh, muss ich nicht mehr kratzen und schneien ;)

Am Hitzesamstag war ich im Spital Bülach, beim sog. Storchenkaffee. Sie bieten einen kostenlosen Rundgang durch die Gebärzimmer und die Wochenbettstation.
Erstere hätten mir noch gefallen, auch wenn es mir egal ist, ob man durchs Fenster auf den See, die Berger oder den Wald schaut =) Ich hatte damals während der Wehen eh oft die Augen zu.
Aber die Abteilung hat mir nicht soooo gefallen. Die Option auf ein Einzelzimmer, das als Familienzimmer genutzt werden kann/darf, ist den Privatzahlenden vorbehalten. Ausser, man zahlt pro Aufenthalt knapp 3000.-.
Und der dauert eh höchstens 3 Tage, wenn Mutter und Kind gesund sind.

Und darum geh ich wieder nach Uster. Dort gibt es eine Familienabteilung, etwa 200m vom eigtl. Spital entfernt, dort sind Studios, wo man mit seinem Neugeborenen und allenfalls Familie sein kann. Wenn es Platz hat, kostet es nicht mehr als die normalen Zimmer auf der Station (wenn es keinen Platz hat, kostet es auch nicht weniger oder mehr, dann hats einfach keinen Platz ;)).

Und sonst so: Tochterkind hatte wohl das 3-Tage-Fieber. Uns ist letzte Woche zwar ihre erhöhte Temperatur abends und morgens aufgefallen, schoben es aber auf die Zähne. Ich meinte nämlich, was blitzen zu sehen, aber das war wohl nur eingebildet.
Denn am Samstag Abend war ihr Oberkörpfer bedeckt mit den bekannten Püggeli. Diese widerum schob ich der Hitze in die Schuhe. Am Samstag wars ja in der CH so heiss wie noch nie in diesem Jahr.
Aber weil man hierbei ja eh nur symptomatisch behandelt, haben wir nichts weiter gemacht, als das Kind bespasst und es rumgetragen und die seltene schlechtere Laune ertragen. Sowie schlecht geschlafen, weil es auch schlecht schlief.
Wir können diese Nächte fast an 2 Händen abzählen (und sie ist immerhin schon 18Mt alt), wir können uns also nicht beklagen.

Kommentare:

Sandra Heute hat gesagt…

Schöner Bericht und ich kann so viel nachempfinden :-) Ich hab momentan ziemlich unreine Haut (7. Monat), kennst du das auch? Die Tipps hier http://www.aknewelt.de/frauen/akne-in-der-schwangerschaft befolge ich alle schon, hast du noch mehr? Hab auch etwas Angst da zuviel zu machen, das wichtigste ist natürlich immer das Baby...?

Chaos & Queen hat gesagt…

Hey lange haben wir nicht mehr! Genieß die Zeit noch, wie sie jetzt ist....wir werden uns sicher noch umsehen und uns wundern, was sich alles verändert hat! :-) Wobei Du ja schon ein Kind hast. Trotzdem! Deinen Post wo es Dir schlechter ging hab ich nicht gelesen, aber: alles wird gut! :-) GLG