Montag, 3. Juni 2013

Auch noch schwangerschafts-Gemischtes ;)

Viele sind ja verwirrt, wenn es um Schwangerschaftswochen und -monate geht.
Dauern tut so eine Schw. landläufig 9 Monate.
Im Voraus kann man das bei der Einzelnen Frau aber nicht sagen :)
Man rechnet mit 266 Tagen oder 40 Wochen Schw. Die beginnt mit dem ersten Tag der letzten Menstruation. Natürlich ist man da noch nicht schwanger und jeder Zyklus ist auch verschieden lang.
Aber irgendwie muss man es ja vereinheitlichen.
Es gibt da so Regeln:
Naegele-Regel mit Tag der Befruchtung (wenn man diese kennt)
Geburtstermin = Datum der Befruchtung – 3 Monate – 7 Tage + 1 Jahr

Naegele-Regel mit Datum des ersten Tages der letzten Periode
Geburtstermin = Datum des ersten Tages der letzten Periode – 3 Monate + 7 Tage + 1 Jahr
Hier oder hier kann man das aber z.B. auch ausrechnen lassen.


So wird frau also eigtl. so in der 2. Woche tatsächlich schwanger und ist das dann 38 Wochen lang (wenn alles gut geht).
Und die 40 Wochen geben dann 10 sog. Mondmonate. Darum sprechen viele von uns auch von 10 Monaten Schw. (ich würd gern wie sonst üblich mit ss oder SS abkürzen, aber das kommt vllt schräg rüber).
Ich bin jetzt bei 23w2d, d.h. ich bin jetzt 23 Wochen und 2 Tage schwanger. Also in der 24. Woche. Damit fängt nächste Woche mein 7. Monat an. Von 10. Und darum dauerts auch noch 4 Monate bis zum ET (errechnetem Termin).
So viel dazu. Falls es jemanden interessiert. ;)

Wie man in meinem wöchentlichen Post lesen kann, leide ich recht unter dem Hormoneinfluss. Und mein Mann glaubs auch. Oder mit.
Ich hab keinen Appetit. Dadurch fehlt mir Energie. Ich mag/weiss nicht, was kochen. Es ist so n bissl "teufelskreiserisch".
Bin den Tränen nahe. Mag seine Scherze nicht mehr verleiden. Nehme viel zu viel viel zu schnell persönlich.
Dadurch, dass ich fast kein Fleisch essen mag und auch sonst nicht viel, hab ich zum 2. Mal einen Eisenspiegel, der an der unteren Grenze ist. Frau Doc hats nicht gefallen. Muss wirklich täglich meine Tablettchen schlucken. el*vit folsäure und omega3/6 und die pinken gyn*tardiferon.
Damit ich sie möglichst nicht vergesse, hab ich sie mir in einem Dispenser von der Migros vorbereitet. So kann ich sie nämlich auch mitnehmen, wenn ich mal unterwegs bin und nicht daheim schlafe oder frühstücke.
Im Gegensatz zu vielen Frauen führt mich das zusätzliche Eisen sehr ab (die meisten neigen zu Verstopfungen).
Da ich täglich noch 1-2 Portionen Magnesium nehme, habe ich eine Einheitsverdauung. Sorry für die Details.



Wo holt sich eine Schwangere überhaupt ihre Informationen her?

Da gibts unterschiedliche Wege. Ich für meinen Teil hab mich schon immer für Schw. und Geburt interessiert. Erinnert ihr euch an "Mein Baby" auf Erteel? Hab ich heiss geliebt!
Auf Erteel2 gibts jetzt mittwochs was Ähnliches wieder (die Teeniemütter strengen mich eher an). Ist aber doch nicht ganz das gleiche, weil natürlich aus Zeigründen der Film geschnitten wird.
Und die Schmerzen, die eh jede anders empfindet, kann man nicht "zeigen".

Dann hab ich bei der ersten Geburt das eine oder andere Buch gelesen. Die sind jetzt beim 2. Mal aber nicht mehr sooo interessant. Da läuft eh vieles der Schw. nebenher, da spielt es nicht mehr so ne grosse Rolle, ob mein Kind nun ab dem 4. oder 5. Monat hören kann, oder ab wann es am Daumen nuckelt...
Schon vor der ersten Schw. hatte ich von einem Forum gehört, auf dem viele Scrapfreundinnen sich tummelten. Da kann man sich Gleichgesinnten anschliessen und über alles, aber wirklich alles diskutieren.
Sei es, dass man hibbelt (also entweder schon "übt" oder weiss, wann man zu üben beginnen wird), oder eben schwanger ist oder schon geboren hat. Oder es nicht klappt oder man trauert.

Ich finde dieses Forum grundsätzlich gut, aber man sollte es nicht als alleinige Informationsquelle benutzen. Im I-net kann man sich ganz schnell auch über- und v.a. fehlinformieren.
Aber für den Austausch mit Frauen, die im gleichen Monat ET haben, die gleichen Wehwehchen haben, die gleichen Sorgen und Fragen haben, ist das Forum wirklich gut.
Bei beiden Kindern sind wir irgendwann zu f*cebook gewechselt, weils einfach einfacher ist zum Bilder teilen und man schneller und mobiler posten und kommentieren kann.
Auch sonst gibt es ganz viele Möglichkeiten, sich online Informationen auf Plattformen zu holen. Meinen Ticker z.B. hab ich von hier.

Kommentare:

Franziska Freiermuth hat gesagt…

Ein tolles Comfort-Food Rezept mit superviel Eisen für dich! ;D

Quinoa mit gebratenen Nüssen, Pilzen und einem Spiegelei. Superlecker auch mit noch etwas am Schluss im Quinoa gewelktem frischem Spinat.

Das ist die totale Eisenbome, schmeckt wunderfein und ist hönnisch schnell und einfach zubereitet.

Müntschi us Winti!

F.

Franziska Freiermuth hat gesagt…

Ahhh... und hier noch mit dem entsprechenden Link aufs Rezept... #hüstel

http://www.cannellevanille.com/gluten-free/lunch-with-oh-joy-and-a-pip-studio-giveaway/

smiles,
F.

Ahuefa Schacher-Datodzi hat gesagt…

Hey FFF, Danke schön, muss dann mal in Ruhe lesen :)
Es klingt aber schon nach Kochen (Quinoa...) und das mag ich halt im Moment auch nicht so. Und Aufräumen/Wischen auch nicht - ok, ich setze hier einfach voraus, dass Frollein nicht jedes Korn in den Mund bringt :)