Donnerstag, 7. Oktober 2010

Zwischenstand

Ich will ehrlich zu euch sein - geschwindelt oder nur das Schöne wird uns eh genug erzählt.
Einige von euch kennen folgendes schon aus live-Übertragungen oder teilweise von fb. Wie immer gilt, Mitlesen ist freiwillig =)

Es ist hart.
Ich bin bei Tag 27, hab also fast 4 Wochen hinter mir.
Anfangs wars, naja, nicht lustig oder so, aber da gings wenigstens mit den Kilos rapide runter. Das hat motivierend gewirkt. Seit ca 10 Tagen gehts aber nur noch in 100g-Schritten runter, wenn überhaupt.
Ich bin jetzt bei genau XCV Komma Null.
Vom Anfang her gerechnet mit dem ursprünglichen Ziel von XXX ist das jetzt genau 1/5. Aber für den Schritt vom 1/6 auf diesen Fünftel verging die Zeit knorzig (halt eben die ca 10 Tage).

Ich habe gesündigt. Ja, hab ich. Ich bin nicht so taff. Allerdings habe ich von anderen gehört, die ganze Tage nicht eingehalten habe - ja, ich weiss, man soll sich nicht an den schlechteren Schülern orientieren ;)
Ich hatte an einem Kindergeburi ein hauchdünnes, kleines Stück Zitronenkuchen.
Und schon 2x hatte ich ein Täfelchen von meiner Motivations-Schoggi...
Ich habe auch angefangen, ein bisschen Bündnerfleisch (ne Spezialität, Trockenfleisch) zu essen, wenn es mich fast "litzt". Das hat keine Kohlenhydrate, ganz wenig Fett und sonst nur Protein.
Ah ja, fällt mir grad ein: eines Abends hab ich mir ne Leberwurst gegönnt, ist ja Herbst = Wild-Zeit.
Und vorhin hat mir ein Kollege erzählt, in der Kantine gibts diese Woche Kalbsleber! Ich lass die Butterrösti weg und dann werd ich mir das vllt gönnen.
Und: man soll zwar nur 1 Proteinportion pro Mahlzeit essen, aber ich hab auch (am Anfang) jeweils noch einen TL Ziegenfrischkäse an meine Pute mit Gemüse gemacht, das gab dann sowas wie ne Sauce...



Bis auf 1 Person haben mir bisher alle gesagt oder geschrieben, das mit dem Hunger vergeht mit der Zeit oder sie hätten keinen. Hilft mir aber nicht.
Ich versteh langsam aber auch, warum es bei anderen vllt besser geht: die haben einfach andere Sachen auf ihren Listen!
Seit Montag macht der Liebste ja auch mit. Am Dienstagabend haben wir mal Listen verglichen.
Da war ich der Verzweiflung nahe. Da hätt ich heulen können (bin eh grad sehr empfindlich, hab irgendwie keine Reserven mehr für sowas).
Er darf Ei und Pute zum Frühstück! Darf Kalb- und Schweinefleisch zu den Hauptmahlzeiten! Ich glaube, mir hielten Ei und Roggenbrot (das wir ja 125g pro Tag dürfen) auch länger als 2h hin!
Plus noch ne Frucht und Gemüse!
Und ich bekomm Mehl in Wasser Sojamilch! Mit nix drin, weil ich weder Hafer- noch Roggenflocken vertrage. Hirse habe ich, wie erwähnt, schon selbst ausprobiert, auch wenn nicht auf der Liste. Das sättigt aber nicht länger. Und schmeckt wie Staub in Mehl in Wasser auch nicht besser.

Und weil man gemäss Anweisung eine Art Protein nur 1x pro Tag essen darf, kann ich natürlich nicht für uns beide Rühreier zum Znacht machen, wenn er das schon zum Zmorgen hatte. Es läuft darauf hinaus, dass wir beide immer was Unterschiedliches essen (ausser gestern, da gabs Lachs für beide).
Ich hatte unsere Beraterin schon angefragt, ob es nicht noch andere Möglichkeiten für mich zum Frühstück gibt, eben, weil ich nicht satt werde und wir sonst inkompatibel beim Kochen sind.
Ihre Antwort: nein, das sei ja aufgrund unserer Blutwerte so bestimmt und alle bekommen 3 Möglichkeiten. (ich gebe zu, ich hatte 1 Variante noch nicht ausprobiert: 6TL Körnermischung plus 85g Gemüse; habt ihr schon mal 85g Gurke gesehen???)
Der Liebste hat ihr dann eine höfliche, aber direkte Mail geschrieben. Denn wenn ich Ei und Pute auch auf dem Plan habe, warum soll das nicht zum Frühstück gehen? Diese Erklärung möchten wir von ihr. Sonst müssen wir vllt auch mal einen Beraterwechsel in Erwägung ziehen.


Auch wenn ich jede Mahlzeit als kleines Etappenziel auf dem langen Weg sehe: Essen macht keinen Spass mehr. Das hab ich der Dame auch geschrieben, denn wenn eure Gemüseportion so ca 135g ist, dann habt ihr eeeewig an einem Kohlkopf, der auf eurer Liste steht. Aber mögt ihr die ganze Woche Kohl essen? Nö, oder? Also nimmt man eher Gemüse, das sich leichter portionieren lässt und auch nicht entsorgt werden muss, weil man nicht nach kommt mit Essen. Aber dann pendelt man so zwischen 3-4 Gemüsesorten hin und her.

Gestern war schlimm. Da meinte es der Liebste gut mit mir. Hat eingekauft. Hat Lachs gemacht und Romanesco, auch wenn das nicht auf meiner Liste steht (der Romansco).
Ich hatte aber Kohlräbli bestellt, und mich darauf gefreut und mich auch darauf eingestellt. Ich hab ihn dann ein bisschen angefaucht.
Aber wenn ich mich nur 2x pro Tag auf was "freuen" kann, dann bringt es mich momentan völlig durcheinander, wenn dann das nicht ist. Ich hab dann Romanesco und Kohlräbli gegessen, aber Spass hats keinen gemacht.
Ich bin grad echt kraftlos. Wenn ich im Büro scherze, dann ist das nur gut gespielt.
Ich mag nichts mehr vertragen, meine Haut ist dünn geworden. Bin schnell traurig. Oder eben einfach down.

Aber ich werd mir jetzt die Leber gönnen und zum Znacht Crevetten, auch wenn sie nicht auf meiner Liste stehen. Mir wurscht. Hummer und Languste war grade aus (die stehen drauf)!

Ich wünsch euch was!

Kommentare:

Bastel-Oase hat gesagt…

Sory Ahuefa, machst du diese Sache "nur" zum abnehmen, oder aus gesundheitlichen Gründen??? Das ist mir nicht so ganz klar *blush* LG Martina

Ahuefa hat gesagt…

Kein Grund für *blush*!
Ist denn 30kg Übergewicht nicht ungesund?
Fakt ist, ich kenne sonst keine andere Methode, die mir hilft oder bei mir wirkt, oder die ohne ärztliches Rezept erhältlich wäre...

Anonym hat gesagt…

Ich versuch dir einfach mal einen Motivationschub zu schicken! Ich find du machst das super!!! Und ab und zu und in kleinen Mengen musst du auch mal was für dein Seelenwohl tun und was essen was nicht auf der Liste steht! Aber ich find es echt Hammer wie du das durch ziehst!!!! LG aus Bülach

Ingrid hat gesagt…

Ich find es toll, dass Du bis jetzt durchhälst!! Zwei kleine Fragen:
1. Kommst Du sicher auf 1300 kcal/Tag?
2. Lässt sich "Pauls Idee" mit den Nahrungsmitteln auf Deiner Liste kombinieren? Ich habe von einigen Frauen von eB mitgekriegt, dass sie mit "morgens Kohlehydrate und Früchte, mittags Mischkost, abends Eiweiss/Gemüse" und den 5-Stunden-Pausen dazwischen super abgenommen haben. Bei mir würde das auch funktionieren, wenn ich abends meines Vaters Disziplin hätte...
Wir halten durch und finden unseren Weg!!!! Ich glaub an uns!!!!

sachasächali hat gesagt…

Ui, da ist guter Rat teuer! MB ist an sich
eine gute Sache, aber zt wirklich hart, v.a. wenn du eher eine "bescheidene" Liste hast. Ich würde dir den Vorschlag machen, ab und zu halt eine Eiweisssorte oder ein Gemüse oder Frucht (in deiner Menge!!!) aber halt ausser deiner Liste zu machen. Ich habe mir das auch erlaubt, weil ich zb eine sehr magere Früchteauswahl habe. Apfel, Granatapfel,Zwetschgen und Mango :-X . Toll, das bekomme ich hier im Dorf nicht und finde es auch nicht sehr sinnvoll, solche Sachen einzukaufen. Also esse ich ganz ohne schlechtes Gewissen auch andere Früchte in meinen Angaben. Weiterhin viel "Biss" und Hut ab, bereits 4 Wochen!!!! ;-) Lg, Daniela