Sonntag, 9. Mai 2010

Karte zum Muttertag

So, jetzt wo der Tag durch ist, kann ich die Karte zeigen, die ich meiner Mutter zum Muttertag geschickt hatte. Als wir Kinder waren, hat sich meine Mam irgendwann nicht mehr so über unsere in der Schule gebastelten Haushalts-Hilf-Gutschein-Heftchen gefreut, da wir sie im Laufe der Zeit eher ungern einlösen liessen. Darum haben wir dann diesen Tag auch gar nicht mehr so gross "gefeier".

Jetzt, wo ich älter werde (jaaa, so alt bin ich ja auch noch nicht, aber trotzdem), merke ich schon, wie sehr es einer Mutter vermutlich fehlt, wenn einen die grossen /gross gewordenen Kinder nicht mehr so oft umarmen, knuddeln u.ä...

Ich hatte den Spruch schon letztes Jahr entdeckt und habe jetzt noch auf den richtigen Moment gewartet.

Ganz unerwartet kam die Karte wohl genau im richtigen Moment... *umarm*


1 Kommentar:

Ingrid hat gesagt…

Ja, meine Grosse, ich stehe nicht so auf zeitlich und wirtschaftlich diktierte Geschenke, sondern eher auf Kleinigkeiten das Jahr durch, die mir sagen, dass jemand an mich denkt. Und Dich einmal knuddeln zu dürfen (hahahaha ich weiss) ist viel schöner als jede Pralinen-Schachtel :-)
Danke für die Karte, sie kam wirklich im richtigen Moment!!!